google-site-verification=A4HRyVccl3RMMbeP4FNh6p5Ba7b3SxP3z0Ee9tL84ag

FENG SHUI

Wohlfühlen - Ziele erreichen - Resilienz stärken - Potentiale entfalten


STARTSEITE - WAS IST FENG SHUI?


Der Mensch & sein Umfeld  - 

ganzheitliches Bauen, Wohnen, Arbeiten und Leben mit Feng Shui

  

Erst formen wir unsere Gebäude, danach formen sie uns. 

Und jedes Haus, jeder Platz, jedes Gebäude oder Stadtviertel beeinflusst uns

 und unser Leben ganz wesentlich.

 Winston Churchill


FENG SHUI, übersetzt Wind und Wasser,  ist eine alte - über 3.000 Jahre nachweisbare - chinesische Weisheits- und Energielehre, die uns Wissen darüber gibt, wie der Mensch und die Natur miteinander in Resonanz stehen und sich gegenseitig bedingen.

Wind und Wasser - diese beiden Kräfte - haben schon immer unsere Landschaft geformt und Auswirkungen auf das Leben der Menschen gehabt.

Siedlungen haben sich schon immer dort gebildet, wo sich die Menschen Schutz, Sicherheit und Geborgenheit so wie auch Freiheit, Vorankommen und Erfolg versprachen. Dies hat sich bis heute nicht verändert – auch wenn unser Wohnraum immer dichter bebaut wird.

Die natürlichen Prinzipien und Gesetzmäßigkeiten aus der Natur behalten bis heute ihre Gültigkeit. Übertragen wir dieses Wissen auf unsere Wohnorte und Räume, fördern wir

  • Stabilität,
  • Sicherheit,
  • unsere Vitalität und Gesundheit,
  • einen besseren Umgang mit Belastungen und Stress,
  • unsere Beziehungen zu Familie, Freunde und im Arbeitsumfeld
  • nicht zuletzt Erfolg, Weiterentwicklung, Selbstverwirklichung und  Selbstwirksamkeit in unserem Leben.

So handelt es sich bei Feng Shui um Wissen mit universeller Gültigkeit, welches über den asiatischen Raum hinaus weltweit immer mehr Beachtung und Anwendung findet. 

Auch Sie können von diesem Wissen profitieren!

Die Architekturpsychologie (seit ca.  1965 eigenständiges Fachgebiet in der Architektur) bestätigt Feng Shui: nach zahlreichen Studien gibt es einen Zusammenhang zwischen der Architektur von Gebäuden und der Gesundheit der Menschen, die in ihnen leben und arbeiten. So hat die Architekturpsychologie herausgefunden, dass die meisten Häuser nur teilweise oder kaum den psychischen Grundbedürfnissen ihrer Bewohner entsprechen. Doch wenn man die Bewohner fragt, stufen sie ihre empfundene Wohnqualität meist mit "zufrieden" ein. Das liegt daran, dass Menschen dazu neigen, ihre Wünsche und Erwartungen allmählich an die Realität und üblichen Standards anzupassen und nicht weiter ihre Ziele und Wünsche verfolgen und ihre persönlichen Potentiale weiter entwickeln. Schade, oder?







E-Mail
Anruf