eLaRa
Feng Shui Beratung
 

Was haben Feng Shui, Yoga und Resilienz gemeinsam? 

Kurz zusammengefasst: Die Energie in uns und um uns herum ist ausgewogen im Fluss! 


YANGSHENG- DAS LEBEN NÄHREN

In den daoistischen Schriften werden verschiedene Prinzipien und Methoden eines gesundheitsfördernden und krankheitsvermeidenden Lebensstils (chinesisch: Yangsheng) beschrieben. Diese haben bis heute ihre Gültigkeit und spiegeln sich im Yoga und der Resilienzforschung wieder. 





Yin & Yang

Yin und Yang sind zwei polar entgegengesetzte aber dennoch aufeinander bezogene Kräfte, die sich ergänzen. Yin steht z. B. für Ruhe und Muse und Yang für Aktivität. Leben findet in diesem Spannungsfeld statt. Hierbei ist das harmonische und ausgeglichene Verhältnis von Yin und Yang bedeutend. 


Chi

Unter Chi verstehen wir die Lebensenergie, die in und um uns ist. 

Durch unser Verhalten und durch unsere Umgebung wird unser inneres Chi beeinflusst. Dies ist Maßstab für unser Wohlbefinden


Ist der Energiefluss gestört oder blockiert, entsteht ein Ungleichgewicht, das irgendwann als Unwohlsein oder Krankheit wahrgenommen wird. Wir fühlen uns müde, erschöpft und wie gehemmt. 


Ist der Energiefluss im Körper und in den Räumen ausgeglichen und kann ungehindert fließen, geht es uns Menschen gut.  Dies wirkt sich vitalisierend, ausgleichend und harmonisierend auf unsere physische und psychische Konstitution aus.


Unser Chi-Reservoir können wir in unserer Lebenszeit immer wieder aufladen:

  • durch eine ausgewogene Ernährung,
  • durch regelmäßige Bewegung, 
  • durch Ruhe- und Musezeiten,
  • durch ausreichend Schlaf,
  • durch emotionale Ausgeglichenheit und Zufriedenheit, 
  • durch eine aufbauende, energetisch hochwertige räumliche Umgebung.

 





Embodiment & Yoga & Resilienz

Unser Körper und unsere Psyche stehen unmittelbar miteinander in Verbindung. Alles was wir erleben, wird in unserem Körper gespeichert und drückt sich z. B. durch Muskelspannungen oder Emotionen aus, die mit bestimmten Haltungen verbunden werden.


Äußere Einflüsse - VUCA World
Unsere Zeit ist sehr YANG betont, d. h. sehr aktiv und von hoher Veränderungsgeschwindigkeit und Unsicherheit geprägt. Viele Menschen empfinden dies als Druck oder Stress. Auf Konflikte oder länger andauernde belastende Situationen wird mit einer großen inneren Anspannung reagiert. Daher ist es wichtig, dass wir Yin-Aspekte in unser Leben  integrieren und uns unserer  Resilienzkompetenz bewusst werden.


Innere Einflüsse

Aber auch negative Haltungen, Gedanken oder Emotionen zu einer Sache zeigen sich auf der körperlichen Ebene. Sei es durch Mimik und Gestik, die Körperhaltung oder auch die Körperspannung. Wir machen uns innerlich fest, die Muskulatur verspannt und versteift, die Atmung gerät ins Stocken…


Unsere Erfahrungen und Gedanken beeinflussen also unseren Körper und unsere Körperhaltung unsere Psyche. Embodiment findet permanent in allen Be-reichen unseres Alltags statt. Das bedeutet letzt-endlich, dass ein gutes und gesundes Körpergefühl die Basis für unser Wohlbefinden ist.


Körperorientierte Ansätze – im Yoga wie im Resilienz-Training - dienen dazu, 

  • die Körperwahrnehmung zu erhöhen, 
  • den Körper wieder zu fühlen, 
  • die Verspannungen zu lösen und 
  • so körperlich wie auch mental wieder flexibler & freier zu werden.





Yoga



MEHR


Resilienz



MEHR



 
 
E-Mail
Anruf